17.05.2018: Gespräch zur Aktion Standesamt am IDAHoBIT

Im Rahmen des Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit (IDAHoBIT) findet am 17. Mai 2018 um 17:00 ein Gespräch zum Thema “Jenseits der Zweigeschlechtlichkeit: Die rechtliche Situation von inter* und nicht-binären Trans*Personen” auf der Frankfurter Hauptwache statt. Das Gespräch ist Teil des IDAHoBIT-Aktionstags Frankfurt 2018 der vom Aktionsbündnisses Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt organisiert wird. Innerhalb des Gesprächs wird es um den Alltag und rechtliche Situation von Inter* und nicht-binären Trans*Personen gehen.

Die Veranstaltung findet gleichzeitig mit dem Auftakt der bundesweiten Kampagne “Aktion Standesamt 2018” statt. Die Aktion Standesamt fordert, dass der Personenstand nach Geburt bei allen Menschen bis zu einem mündigen Alter freigelassen wird. Unabhängig davon muss neben “weiblich” und “männlich” sowohl das Leerlassen als auch ein dritter positiver Geschlechtseintrag gewährleistet sein. Änderungen des Personenstands sollen auf eigenen Antrag und ohne Fremdeinschätzung durch medizinische oder psychotherapeutische Gutachter*innen passieren.

Dies ist die Pressemitteilung der Aktion Standesamt zum IDAHoBIT: https://aktionstandesamt2018.files.wordpress.com/2018/05/pm-aktion-standesamt-2018_01-idahobit.pdf

Und dies ist der Facebook Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2039917886248339

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.